Schlagwörter

, , , , ,

Foto Schauspieler_innen

Schüler*innen der AHS Rahlgasse – aus dem Wahlmodul „So ein Theater!“ – und Studierende des 2. Jahrganges SCHAUSPIEL der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien gestalteten nach Motiven von Friedrich Schillers KABALE UND LIEBE einen gemeinsamen Theaterabend unter dem Titel RANDALE UND LIEBE.

Profis und Nichtprofis machten sich am 24. Mai 2019 auf, um Vaterbeziehungen und Elternkonflikte auf die Bühne zu bringen. Im Volx/Margareten beeindruckten die jungen Studierenden vor allem durch ihre großartige Bühnenpräsenz in der Regie von Frank Panhans.
Die Theaterpädagogin Konstance Cauers arbeitete vor allem mit den Schüler*innen der AHS Rahlgasse und vermittelte ihnen so nicht nur eine neue Form von Theater, sondern bildete sie auch in Stimmführung und Ausdruck.

Alle waren sich einig: Es war ein gelungener Abend – mit 2 Vorstellungen –, der gezeigt hat, dass Jugendliche heute durchaus für das Theater zu begeistern sind. So lautete das Fazit einer 17-jährigen „Nachwuchsschauspielerin“: „Ich habe nicht gewusst, dass Theater auch etwas mit meinem persönlichen Leben zu tun haben kann!“
(Am 27. Juni 2019 kommt das Stück RANDALE UND LIEBE in Linz – im Rahmen des „SCHÄXSPIR Theaterfestivals“ – zu einer weiteren Aufführung.)

Theresia Ladstätter