Schlagwörter

, , ,

FullSizeRender 2 (1)

Sicher habt ihr alle schon die Schulpullis dieses Jahr gesehen oder seid sogar selbst stolze BesitzerInnen! Doch wie sind die Pullover überhaupt entstanden? Wer steckt hinter der Idee, dem Design und der Ausführung des Produktes?

Die Antwort ist ganz klar – die SchülerInnen des Moduls Betriebswirtschaftliche Grundlagen. Ganz ohne theoretisches Vorwissen wurden wir vor die Aufgabe gestellt eine Firma zu gründen und im Zeitraum von einem Jahr ein Produkt zu entwerfen, zu produzieren und natürlich zu verkaufen. Sehr schnell einigten wir uns auf ein Produkt aus dem Textilbereich und dadurch entstand auch der Name für unsere Firma: Ginkgo Textil. Außerdem teilten wir die Aufgaben in unserer Firma auf. Jede/r wurde somit entweder im Bereich der Geschäftsführung, der Produktion, dem Marketing, dem Verkauf oder den Finanzen tätig.

Wir führten als erstes eine Umfrage durch, welche zeigte, dass sich die meisten SchülerInnen einen Schulpullover wünschten. Sehr schnell einigten wir uns daraufhin, die Pullis bei der Firma „Spreadshirt“ in Auftrag zu geben, da diese durch ein schönes Sortiment, gute Qualität und gerechte Arbeitsbedingungen überzeugen konnte. Jetzt musste jedoch noch ein Design her. Wir überlegten uns genau, welche Information es vermitteln sollte und waren uns alle einig, dass ein Ginkgoblatt das Endergebnis perfekt abrunden würde – schließlich stehen vor der Rahlgasse ja Ginkgo Bäume.

Nun war gutes Teamwork gefragt. In allen Klassen sowie im LehrerInnen-Team wurden die Bestellungen aufgenommen und das Geld eingesammelt. Erst dann konnten wir die Pullover bestellen. Als diese eintrafen, waren wir alle überwältig von dem tollen Ergebnis. Das Austeilen war besonders schön, da sich alle sehr freuten ein so schönes Rahlgassen-Produkt zu erhalten.

Während also die Begeisterung bei SchülerInnen wie auch LehrerInnen sehr groß war und wir sogar eine Nachbestellung tätigten, lief in der Firma jedoch nicht immer alles ganz geregelt ab. Manchmal gab es Kommunikationsprobleme und es war somit nicht immer klar, wer was genau machen musste. Offensichtlich führte dies hin und wieder zu Reibungen – die Pullover kamen zu spät an und Geld oder sogar Pullis fehlten. Im Endeffekt lernten wir jedoch daraus uns besser zu organisieren und somit wurde am Ende alles erfolgreich geklärt.

Somit endet ein abwechslungsreiches, lehreiches und interessantes Modul, sowie es begonnen hat – mit einer Abschlussfeier. Die Mitglieder der Ginkgo Textil Firma laden dazu, wie schon bei der Eröffnungsfeier, alle herzlich ein – am besten kommt ihr in einem Schulpulli gekleidet!

FullSizeRender (1)