Schlagwörter

, , ,

Nachdem wir uns um 9:00 im angemieteten Seminarraum in der Halbgasse getroffen hatten, begannen wir (wie eigentlich immer) mit einem Spiel zur Festigung der Gruppengemeinschaft. Dann wiederholten wir wieder alle Techniken, die es gibt, um zu einer Lösung eines Streites zu kommen.

Anschließend folgte der Teil des Programms, der sich vom vorherigen Treffen unterschied: Es waren auch in einen Streit verwickelte SchülerInnen eingeladen. Eine Win-Win Situation also: Die SchülerInnen bekommen einen Termin, um auf einen Lösungsweg zu kommen und den Konflikt zu bearbeiten, und die StreithelferInnen haben Personen, um wieder zu wiederholen und an echten Streiten zu üben und den Streitenden zu helfen.

Nach einer Pause mit Verpflegung gab es einen sehr informativen Workshop zum Thema Kommunikation bzw. Gewalt in der Sprache Die Leiterin, Frau Dana Csapo, kannten wir bereits vom letzten Treffen.

Zum Abschluss fassten wir nochmal alle Eindrücken und Informationen, die wir an diesem Tag gesammelt hatten, zusammen.

Schlussfolgerung: Wieder einmal ein netter und interessanter Tag mit allen StreithelferInnen; und es  war gut und wichtig für alle, die Techniken zu wiederholen. Es besteht auf jeden Fall Wiederholungsbedarf für einen Workshop wie diesen.

20160518_093956

Johanna Öhner und Marlene Poley, 4D